Pelz24.ch > PETA

PETA

PETA (People for the Ethical Treatment of Animals ) zu Deutsch: "Menschen für ehtischen Umgang mit Tieren) ist eineTierschutz-Organisation, die gegen den Pelzhandel und Tierabschlachtungen vorgeht.

Die Organisation wurde in den USA gegründet und zählt mittlerweile gemäß eigenen Angaben über 3 Millionen Anhänger. Somit ist PETA die größte Tierrechtschutz-Organisation weltweit.

PETA ist eine gemeinnütze Organisation und wird hauptsächlich durch Spenden finanziert.

Im allgemeinen kämpft die Organisation gegen Massentierhaltung, Pelztierhaltung und Tierversuche.

PETA führte insgesamt 2 Kampagnen gegen die Haltung von Pelztieren durch: "Das ist der Rest von ihrem Pelz"  und "Ich gehe lieber nackt als Pelz zu tragen".

Die Organisation ist bekannt für ihre gewagten und schockierenden Kampagnen. Bei der ersten Kampagne wurden Models mit Fuchskadavern behängt und fotografiert. Bei der zweiten Kampagne schritten Models nackt auf als Zeichen gegen das Tragen von Pelz.

Mittlerweile gibt es einige berühmte Models, die für PETA engagiert sind. zB: Naomi Campell, Kate Moß und Cindy Crawford.

Auch kämpft PETA dafür, daß Pelztiere nicht umgezüchtet werden, damit ihre Fellfarbe den Kundenwünschen entspricht.

In Deutschland gibt es eine Schwesterfirma der PETA USA. Im Jahre 2012 startete PETA Deutschland zusammen mit Pamela Anderson eine Kampagne gegen die grausame Robbenabschlachtung in Kanada.

Die Kampagne zeigte Wirkung: Rußland, Kasachtan und Weißrußland haben ein Importverbot von kanadischen Robbenfellen erlassen.

Auch manche Modenhäuser bekamen den Zorn von PETA zu spühren: Mango wurde aufgefordert alle Pelzeinheiten aus der Kollektion zu entfernen. Auch Papaya Clothing wurde über das brutale Morden wegen Tierfellen informiert. Sie nahmen daraufhin Pelz aus ihrem Sortiment.

Auch weitere internationale Firmen wie: Cole Haan, Tommy Hilfiger, Vivienne Westwood, Polo Ralph Lauren, Bomba, Ann Taylor, Topshop, Forever 21... entschlossen sich nur noch Kunstpelze oder gar keine Pelze mehr in ihren Kollektionen zu verwenden.

PeTA = Radikale Ansichten

Neben dem Schwerpunkt in Sachen Tierschutz und dessen Praktizierung lehnt PETA die Vorstellung, daß Tiere als Eigentum betrachtet werden, ab und somit jegliche Formen von Speziesismus, Tierversuchen, Fleischverzehr, Massentierhaltung und Jagd sowie die Verwendung von Tieren in der Unterhaltungsbranche oder als Kleidung, Möbel oder Schmuck. Ingrid Newkirk, die Präsidentin von PETA, verkündete 1983:

„Tierbefreier bekämpfen die Sonderrolle des menschlichen Tiers, es gibt also keine rationale Basis dafür, zu behaupten, der Mensch hätte Sonderrechte. Eine Ratte ist ein Schwein ist ein Hund ist ein Junge. Sie sind alle Säugetiere.“

In ihrem Testament legt Newkirk fest, daß sie ihre Leiche PETA spenden will und schlägt unter anderem vor, daß Teile davon gegrillt werden sollen, ihre Haut zu Leder und ihre Füße zu Schirmständern verarbeitet werden sollen und daß ihre Leber in Frankreich als Teil eines Protests gegen Foie gras verwendet werden soll.

Login Letzte Änderung:
March 04. 2017 21:08:38
Powered by CMSimple